Donnersbergkreis
Ruth Tillmann

Ruth Tillmann

(1934 - 2000)

Göllheim

Landesvorsitzende des Landfrauenverbandes Pfalz -
Landfrauenarbeit ihr Herzensanliegen

Ruth Tillmann geborene Holthaus wurde am 18. Oktober 1934 in Klein-Zindel in Oberschlesien geboren. Sie wuchs in Westfalen auf. 1957 heiratete sie ihren Mann Clemens. In diesem Jahr haben sie auch den landwirtschaftlichen Betrieb in Göllheim erworben. Zwei Kinder und fünf Enkelkinder gehören zur Familie. Nach der Schulzeit absolvierte Ruth Tillmann die Landwirtschafts-schule und schloss 1960 mit der Meisterprüfung in der ländlichen Hauswirtschaft ab. Gerne erinnert sie sich an die Gründung des Landfrauenvereins in Göllheim 1962 und an ihre zwölfjährige Tätigkeit als Ortsvor­sitzende. Sie liebte ihren Beruf und die Landfrauenarbeit war ihr ein Herzensanliegen. Ihr Motto: „Wer auf dem Lande wohnt, hat die Aufgabe, sich mit den anstehenden Problemen auseinander zu setzen; besonders wenn man will, dass auch unsere Kinder dort noch wohnen und arbeiten wollen.“

Einen Großteil ihres Lebens widmete sie dem Ehrenamt. 1979 wurde sie stellvertretende Vorsitzende des Landfrauenverbandes Pfalz und anschließend von 1982 bis 1997 Vorsitzende. Ab 1986 war sie Mitglied des Präsidiums des Deutschen Landfrauenverbandes und dort auch Vorsitzende des Verbraucherausschusses.

Ruth Tillmann wirkte in unzähligen Ausschüssen mit. Sie war Mitglied im Landesfrauenbeirat, Vorstands­mitglied der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, Schöffin am Landgericht Kaiserslautern und am Amtsgericht Rockenhausen. Sie engagierte sich als aktives Mitglied im katholischen Kirchenchor und gehörte zum Ausschuss „Kirchlicher Dienst auf dem Lande“. Sie war stellvertretende Vorsitzende der Katholischen Landbewegung Rheinland-Pfalz.

Ruth Tillmann war auch Ehrenvorsitzende des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd. Für Ihr großes Engagement wurde sie mit der „Goldenen Biene“ des Deutschen Landfrauenverbandes, der Silbernen Ehrennadel der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz und mit der Goldenen Ehrennadel des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd ausgezeichnet. Außerdem erhielt sie das Bundesverdienstkreuz am Bande. Auch der Verdienstorden des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Wirtschaft, Landwirtschaft und Weinbau wurde ihr zuteil. Am 17. September 2000 verstarb Frau Tillmann nach einem erfüllten Leben im Alter von 65 Jahren.

Autorin: Lore Bühler u.a
Foto: Foto Stepan
 
Frauenspuren