Inhalt

Ausstellung „Frauenspuren in der Westpfalz“

Leihbedingungen und Hinweise

Ausstellungstafeln und Platzbedarf:

Die Ausstellung kann als Gesamtausstellung, als Teilausstellung oder als individuelle Ausstellung ausgeliehen werden.

Die Gesamtausstellung umfasst 52 Roll-Up-Banner im Format 85 cm x 200 cm.
Die Gesamtausstellung besteht aus:

Zu jedem Roll-Up-Banner gehört eine Transporttasche.

Die Teilausstellung umfasst 18 bis 20 Roll-Up-Banner im Format 85 cm x 200 cm.
Die Teilausstellung besteht aus:

  • der Projektbeschreibung
  • der Übersichtskarte der Frauenporträts im ausgewählten Landkreis
  • der Anzahl der Frauenporträts im ausgewählten Landkreis

Zu jedem Roll-Up-Banner gehört eine Transporttasche.

Individuelle Ausstellung:
Es besteht auch die Möglichkeit einzelne Roll-Up-Banner ausleihen zu können.
Für den Fall müssen zusätzlich die Roll-Up-Banner:

  • der Projektbeschreibung und
  • der Übersichtskarte der Frauenporträts des jeweiligen Landkreises

ausgeliehen werden.

Zu jedem Roll-Up-Banner gehört eine Transporttasche.

Leihvertrag:

Zwischen den Entleihern und der jeweiligen Kommune wird vorab ein Leihvertrag geschlossen.

Ausleihgebühr:

Eine Ausleihgebühr für die Ausstellung wird nicht erhoben.

Verleihzeitraum:

Der maximale Verleihzeitraum beträgt 4 Wochen.

Übergabe, Transport und Haftung:

Die Ausstellung ist in der jeweiligen Kreisverwaltung abzuholen und zurückzugeben. Den Transport der Ausstellung übernehmen die Entleiher/Entleiherinnen. Sie haften für alle Schäden und den Verlust während der Ausstellung inkl. Transport sowie Auf- und Abbau.

Begleitmaterialien:

Zur Ausstellung können die Entleiher/Entleiherinnen jeweils 30 Broschüren (solange der Vorrat reicht) erhalten.

 

Kreisverwaltung                Kreisverwaltung          Kreisverwaltung
Kirchheimbolanden            Kaiserslautern            Kusel
Im Auftrag                        Im Auftrag                 Im Auftrag 

gez.                                 gez.                           gez.    

Ute Grüner                        Rebecca Leis &           Uschi Sooß
                                        Dorothee Müller 

 

 

 

Kontextspalte